Montag

Kein Zukunftskonzept bei real,-

Unrealistisch und utopisch – so schätzt unsere ver.di-Verhandlungskommission die Positionen der Arbeitgeber bei real,- ein!

Auf dem Spiel stehen knapp 40.000 Arbeitplätze. Doch das Management bei real,- verspielt weiterhin die Geschäftsgrundlage, um ernsthaft über einen Zukunftsbeitrag der Beschäftigten zu verhandeln.

Und einige Forderungen sind sogar unverschämt:
  • Kürzung des Urlaubs- und Weihnachtsgeldes um 75 Prozent. Das entspricht einer Kürzung für eine Verkäuferin in der Endstufe um rund 2.050 Euro pro Jahr!
  • Aussetzen der Tariferhöhungen bis Ende 2017, einschließlich Aussetzen von Durchstieg und Aufstieg.
  • Ab 2018 Weitergabe der Tariferhöhungen und Verringerung des Abstands der Entgelte zum bestehenden Tarifniveau über einen Zeitraum von drei Jahren.
  • Absenkung der Nachtzuschläge in der Zeit von 20 Uhr bis 22 Uhr auf 20 Prozent.
  • In den Märkten, in denen das neue Konzept Big-Bang PLUS umgesetzt wird, soll die Wochenarbeitszeit um eine Stunde erhöht werden – ohne Lohnausgleich! Diese Zeit soll für Weiterbildungsmaßnahmen zur Verfügung stehen.
  • Von der Standortsicherung sollen etwa zwölf bis 17 Märkte ausgenommen werden, da diese geschlossen werden sollen.
  • Sollten durch die Tarifparteien in den Ländern bis 2017 keine neuen Entgelttarifsysteme ausgehandelt worden sein, wollen sie ein Sonderkündigungsrecht, um dann dazu einen Haustarifvertrag für real,- auszuhandeln.

Damit wird deutlich, dass die versprochenen Investitionen von 150 Millionen Euro pro Jahr von den Beschäftigten aufgebracht werden sollen!


Es wird Zeit, dass hier endlich was passiert! Denn es geht um die 38.000 Arbeitsplätze der real,- Beschäftigten! Für die ver.di-Tarifkommission ist klar, dass diese jetzt zukunftssicher gemacht werden müssen.

Deswegen erwarten wir von den Arbeitgebern, dass sie endlich aufwachen und gemeinsam mit unserer Tarifkommission, den Beschäftigten und Betriebsräten an einem Konzept arbeiten, das real,-istisch und erfolgreich ist!

Gemeinsam für existenzsichernde Tarifbindung
Gemeinsam für ein nachhaltiges Zukunftskonzept bei real,-
Gemeinsam für eine sichere Zukunft der Beschäftigten

Wer das immer noch nicht versteht, muss vielleicht lautstark geweckt werden?!

Die Tarifkommission trifft sich wieder am 22. Februar 2016.

Die komplette Fassung unserer Beschäftigteninfos für real,- gibt es hier auch als kompaktes PDF zum Download.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen